Wann ist eine osteopathische Behandlung erforderlich?

Als Fluchttiere haben Pferde keinen Schmerzlaut und sind bemüht, Schmerzen nicht zu zeigen. Der nächste Säbelzahntiger könnte diese Schwachstelle erkennen und das bewegungseingeschränkte Pferd zu seiner Mahlzeit machen – so tickt zumindest das evolutionäre Programm, mit dem auch unsere Hauspferde ausgestattet sind.
Darum liegt es an uns Reitern und Pferdebesitzern den Gesichtsausdruck, Körperhaltung und Verhalten unserer Pferde gut zu kennen. Nur so können wir frühzeitig erkennen, wenn es ihnen nicht gut geht.
Woran du unter anderem siehst, dass dein Pferd Schmerzen hat und die Untersuchung durch einen Osteopathen angeraten ist, habe ich als Auszug zusammengestellt. Diese Auflistung zeigt verschiedene Auffälligkeiten bei Pferden, kann jedoch nicht vollständig sein, da jedes Pferd anders reagiert und die Krankheitsbilder vielschichtig sind. Je nach Befund ersetzt die osteopathische Behandlung nicht die Konsultation eines Tierarztes.
Selbstverständlich arbeite ich mit Tierärzten, Tierheilpraktikern, Hufschmieden, Dentisten und Sattlern effektiv zum ganzheitlichen Wohle des Pferdes zusammen.

Pferdeosteopathie

Wie kann dein Pferd Schmerzen, Blockaden oder Bewegungseinschränkungen zeigen?

  • Unphysiologischer Bewegungsablauf
  • (unklare) Taktunreinheiten, Lahmheiten
  • Schiefen im Pferdekörper: Kopf, Hals, Becken, Schweif
  • Rittigkeitsproblemen, z. B. Schwierigkeiten bei Stellung und Biegung
  • Muskelverspannungen und -verhärtungen
  • Kopfschlagen
  • Leistungsabfall
  • Muskelabbau
  • Bewegungsauffälligkeiten nach Stürzen, Verletzungen oder Operationen
  • Bewegungsauffälligkeiten nach Komplikationen beim Abfohlen

Du kennst dein Pferd am besten:

  • Ist es plötzlich unwillig und „übellaunig“?
  • Reagiert es empfindlich auf Putzen und Körperkontakt?
  • Hat sich eure Zusammenarbeit, eure Beziehung scheinbar grundlos verschlechtert?

Aber nicht nur bewegungseingeschränkten und schmerzbehafteten Pferden tut eine osteopathische und physiotherapeutische Behandlung gut. Auch gesunde Pferde profitieren von der sanften Mobilisation als Unterstützung des Trainings und zur Verbesserung des Wohlbefindens.

Mehr zu meiner Philosophie und meinem Leben mit Pferden auf Rehedyk findest du bei Über uns + Rehedyk und Marco Böttger, Pferdeosteopath.