Gastgeber

Tanja Böttger

Tanja Böttger

Ich, Tanja Böttger (44 Jahre) habe auf dem üblichen Weg in die“ Pferdewelt „gefunden“, d.h. ich schwärmte schon als kleines Kind für Pferde, verschlang Pferdebücher und träumte von einem echten „Pferdefreund...“

Mit 10 Jahren bekam ich dann mein erstes Pflegepony, mit 13 Jahren mein erstes eigenes Pferd. Ich erhielt Unterricht im örtlichen Reitverein und beteiligte mich somit in den nächsten Jahren an ländlichen Reitturnieren.

Im Jahr 2001 führte mich mein Schicksal in eine „andere“ Welt und zu „anderen" Pferden. In dieser Welt fand ich endlich meine Idee zu einer harmonischen Pferd-Mensch-Beziehung aus Kindertagen wieder! Hier lernte ich die altkalifornische Vaqueroreiterei und die damit verbundene Faszination kennen. Ich hatte Glück und durfte und darf bis heute von „wahren“ Horsemen aus Deutschland, USA und England lernen (Marc Rashid, Peter Kreinberg, Amanda Barton...). Nun fing auch ich an „über den Tellerrand“ zu schauen...

Tanja Böttger

Und noch etwas elementar Wichtiges lernte ich von den „Cowboys“, HORSEMANSHIP ist nicht nur ein Begriff oder eine Bezeichnung mit Pferden umzugehen, HORSEMANSHIP ist eine LEBENS-PHILOSOPHIE, die uns in allen Bereichen unseres Lebens hilft, bessere Menschen zu werden.

Alles zu verknüpfen und Funktionalität daraus zu erschließen, um die Kunst der Reiterei zu erfahren, wird mein weiteres Ziel noch mein Leben lang bleiben.

So hoffen wir einen Kreis zu schließen und auf Rehedyk einen Ort zu schaffen, für alle Menschen, die sich bewusst mit ihrem Pferd auseinandersetzen wollen, denen die Kunst der Reiterei am Herzen liegt, die sie erfahren, erfühlen und erlernen möchten, um ihr Pferd gesund bis ins hohe Alter begleiten zu können...

Marco Böttger

Marco Böttger

Bei mir, Marco Böttger (48 Jahre), fing alles ganz anders an....Zunächst lernte ich Bäcker, dann Koch und war als solcher auch 23 Jahre bei Prinovis tätig.

Das sollte aber nicht Alles sein. Auch ich schaue gerne über den Tellerrand...Ich hatte das Glück mit Thies Möller durch Deutschland zu touren und ihn bei Event - und Showcookings zu begleiten.

Mein Engagement galt aber vor allem auch Menschen in Not. Ich engagierte mich als Koch in der humanen Hilfe wie z.B. dem Kinderhospiz "Sternenbrücke", das "größte Bauernfrühstück der Welt" für die Welthungerhilfe oder im Gefängnis Stuttgart "Stammheim".

Bis heute verbinden mich die Leidenschaft zum Kochens und auch die Freude an der Musik (klassische Konzertgitarre) sowie der Umgang mit Menschen. Im Grunde lebte ich viele der HORSEMANSHIP-Gedanken bereits, nur in einer anderen Welt. Das Schicksal führte mich zu meiner Frau Tanja und damit zu den Pferden, sogar beruflich.

Marco Böttger

Seit 2010 beschäftigte ich mich ausgiebig mit der Biomechanik des Pferdes, erarbeitet Bewegungskonzepte zur Gesunderhaltung des Gangapparates, die in der täglichen Trainingsarbeit eingebaut werden können.

Hierbei kommt mir meine Ausbildung zum osteopathischen Pferdtherapeuten an der Fachschule für osteopathische Pferdetherapie bei Barbara Welter-Böller zu gute.

Wir möchten auf Rehedyk einen friedlichen Ort schaffen für Mensch und Tier. Selbstverständlich sind bei uns Gäste mit oder ohne Pferd willkommen! Neben der Kunst der Reiterei und der Möglichkeit seinen Erfahrungsschatz zu erweitern, möchten wir für Sie ein Gästehaus schaffen, in das man immer wieder gerne zurückkehrt. Denn "ein Haus ohne Geselligkeit ist wie eine Blume ohne Duft“ (Sigismund von Radecki).

Pfeil Toplink