Zuschauer-Veranstaltung und Seminar mit Peter Kreinberg

Eine großartiges Kurswochenende + Demoabend liegt hinter uns!

Ponylein war "hammer-mega-toll"! Er ist einfach, wie es sein Name sagt, der Beste!

Es ist schön zurückzublicken und festzustellen das man nun den richtigen Weg eingeschlagen hat und alle Mühen sich auszahlen.

Vor ca 3,5 Jahren hab wir den Weg das erste Mal gekreuzt. Aristo und ich waren voller Ängste und hatten einige Probleme.
In einem kleinem Reitforum für S-H hörte ich von einem Reitkurs mit Peter Kreinberg in Handewitt....feines Reiten.
Da der Forie der diesen Post verfasste mir vorher schon, durch den Inhalt ihrer Beiträge und auch beim Forumstreffen, positiv aufgefallen war, hab ich mich einfach mal angemeldet. Ohne eine rechte Ahnung was mich erwartet (bis auf ein paar Infos aus dem www).

Der Kurs war toll und hat mir ein ganz andere und für mich auch neue, Art zu Reiten aufgezeigt.

Dafür danke ich dir ganz doll Monika Köster!

Moni hat mir dann auch eine Trainerin empfohlen, denn der Wunsch genau so weiterzumachen war da.

Ein paar Wochen später war es dann soweit, erste Reitstunde mit Tanja Böttger im heimischen Stall.

Sehr sympathisch, lehrreich und gut verständlich und so gaaaanz anders als der Unterricht den ich 2 Jahrzehnte lang immer mal wieder hatte. Zwischenzeitlich kam ich mir aber vor wie bei Schwangerschaftsgymnastik, Atemübungen - wie atme ich, wohin atme ich - atme ich überhaupt Ein Thema das mich übrigens immer wieder begleitet...nicht nur beim Reiten.

Auch so viel "Hintergrundwissen" (das nicht im Hintergrund stehen sollte, damit man weiß was man warum tut!)

Der Unterricht gefiel mir, leider blieb es vorerst bei dieser Reitstunde aufgrund der Entfernung und Mangel an Möglichkeiten.

Ein knappes halbes Jahr später folgte dann mein 2. Kreinberg-Kurs auf Rehedyk, der Anlage von Tanja.

Auch der Kurs war wieder spitze!

Kurz darauf nahmen wir wöchentlich Unterricht bei einer "konventionellen" aber an sich guten Reitlehrerin, denn ich wollte lernen und weiterkommen.

Nach ein paar Monaten machten wir, für mein Gefühl, wieder Rückschritte…rödelten“ uns fest. Mir wurde klar: das ist nicht(mehr) der passende Unterricht für uns.

Eine Zeitlang wuselten wir uns allein zurecht. Mehr schlecht als recht.

Dann ergab sich die günstige Gelegenheit ab und an beim Reitunterricht meiner Schwägerin zuzugucken die zu dem Zeitpunkt von Tanja unterrichtet wurde.

Allein beim Zuschauen viel gelernt und mir wurde immer klarer. Das will ich, genau den Unterricht!

Der Herbst kam ein Stallumzug und ein Pferdeanhänger.

Wir fahren nun seit ca 1,5 Jahren 1x pro Monat nach St. Michel zu Tanja für einen Unterrichtstag (Vormittags und nachmittags je eine Unterrichtsstunde)

Es war ehrlich gesagt nicht immer einfach, meine Geduld, Durchhaltevermögen und Ehrgeiz wurden echt auf die Probe gestellt.

Wie oft hab ich mir ´nen Reset-Knopf gewünscht um all die alten Bewegungsmuster zu löschen. Bewegungslernen - umlernen - puuuhhh. Nochmal von null anfangen.

Aber es hat sich gelohnt und wir sind auf einem sehr guten Weg wie ich finde.

Auf dem Weg zum feinen Reiten!

Vielen vielen Dank Tanja Böttger!
Ohne dich wären wir nicht da wo wir jetzt sind! Wir freuen uns riesig auf den weiteren Weg mit Dir!

Dies war jetzt mein 4. Reitkurs bei Peter Kreinberg und nächstes Jahr werden wir hoffentlich wieder dabei sein!

Und wo ich grad dabei bin Susanne Stechert, auch Dir möcht ich danke sagen.
Ohne Dich und Mausi wären Schnuffel und ich längst nicht so mutig wie wir es heute sind (jedenfalls die meiste Zeit)
Du hast hast mich ermutigt oder auch mal gebremst im Übereifer.
Auf viele viele weitere schöne, lustige, spannende und entspannte Stunden!

So das war das lange Wort zum Freitag 

Bildergalerie

Zurück

Pfeil Toplink